Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Theatre Of Tragedy

http://www.theatreoftragedy.com
http://www.myspace.com/pagesoftragedy
[Livedates von Theatre Of Tragedy]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

 

Theatre of Tragedy haben, das steht außer Zweifel, insbesondere Mitte der Neunziger Musikgeschichte mit Veröffentlichungen wie "Velvet Darkness They Fear" (1996) und "Aégis" (1998) geschrieben. Nie zuvor hatte bis dahin eine andere Band dunkle männliche Vocals mit einer zauberhaften Frauenstimme in derartiger Perfektion kombiniert. Und niemand hatte ahnen können, wie erfolgreich diese Mixtur aus dunklen und atmosphärischen Gothic-Nuancen werden würde.
Künstler, die etwas so Bahnbrechendes kreieren, wie es Theatre of Tragedy vollbracht haben, können allerdings niemals Künstler sein, die nichts wagen.

 

 

 

Die Natur dieser Band ist es, sich mehr zu trauen als andere - zu experimentieren, kreativ zu sein und neue Wege, sich selbst auszudrücken, zu erkunden. Industrial- und Electro-Einflüsse sind eines der Resultate der künstlerischen Reise dieser Band gewesen - auf dem Album were "Musique" (2000) sind sie verewigt worden. Auf einem anderen Album, "Assembly" (2002), bringt die Band gar dezente Ausflüge in den Pop-Bereich zu Tage. Einige Line-Up-Wechsel begleiten die musikalischen Experimente. Und dennoch sind Theatre of Tragedy stets sie selbst geblieben und haben ihren unverkennbaren Charakter weiter gelebt.
Als sich die Band im August 2003 von Sängerin
Liv Kristine trennte, endete die erste Dekade einer Gruppe, die mehr gewagt, gemacht und erreicht hat als viele ihrer Kollegen. Von einem Ende kann hier dennoch nicht gesprochen werden - vielmehr von einem völlig neuen Anfang.

Mit Nell begann nun das neue Zeitalter, das mit dem Album "Storm" (2006) eindrucksvoll angebrach - einem Album, das all das vereint, was die Band in den letzten Jahren so sehr ausgezeichnet hat: starke, dunkle Melodien, powervolle Arrangements, verzaubernde Lyrics und das betörende Spiel zwischen der tiefen, geheimnisvollen Männerstimme und der puren Schönheit weiblicher Vocals. Die einzigartige Atmosphäre von Theatre of Tragedy lebt wieder und atmet, in einer Wiedergeburt, die überzeugungsstärker nicht hätte sein können - kurz: ein klarer Beweis dafür, dass keine andere Band als Theatre of Tragedy höchstpersönlich dazu in der Lage ist, den von ihnen geprägten Stil weiter zu veredeln.

     
Foto & Biographie: Mit freundlicher Genehmigung von AFM Records
     

Konzerte

Festivals